Menu

QUALITÄTSSICHERUNG : Datenschutz

Die Einhaltung der Datenschutzregeln nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist für uns verpflichtend.

Jeder Mitarbeiter ist auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Auch jeder externe Auftragnehmer wird, sofern er nicht ohnehin der ärztlichen, anwaltlichen oder einer sonstigen gesetzlich normierten Schweigepflicht unterliegt, gesondert durch eine Datenschutzerklärung auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Rehabilitation des Geschädigten erhoben, verarbeitet und gespeichert und keinen Dritten zugänglich gemacht.

Erklärungen zur Schweigepflichtentbindung werden den gesetzlichen Regeln entsprechend eingeholt.

Bei der Nutzung und Verwendung von technischen Einrichtungen, z.B. elektronischen Kommunikationswegen, werden die notwendigen Vorkehrungen für die Einhaltung des Datenschutzes getroffen.

Das BDSG schreibt vor, dass die Leitung der datenverarbeitenden verantwortlichen Stelle jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e des BDSG verfügbar zu machen hat: